TH_Munitionsfund (Bombenräumung)

Datum: 16. August 2021 um 17:41
Alarmierungsart: Digitaler Funkmeldempfänger
Dauer: 5 Stunden 19 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfe 
Einsatzort: Rieste
Einsatzleiter: S. Kramer (FF Rieste)
Mannschaftsstärke: 20
Fahrzeuge: ELW1 Alfhausen , HLF 10/6 Alfhausen , TLF 3000 Alfhausen 
Weitere Kräfte: FF Epe, FF Gehrde, FF Rieste, Kampfmittelbeseitigung, Malteser Alfhausen, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort “Unterstützung bei Munitionsfund” wurden wir am Montag nach Rieste alarmiert. Ein Sondengänger hatte
auf einem Acker zwischen dem Kloster Lage und dem Bahnübergang Johanniterstraße eine 250 kg schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt, er informierte umgehend die Behörden.
In unseren Aufgabenbereich fiel die Sperrung mehrerer Straßen, um die Sicherheit im 1000 m großen Sicherheitsradius zu gewährleisten.
Rund 300 Riesterinnen und Riester mussten zwischenzeitlich ihre Häuser verlassen.
Um 21:07 Uhr konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst Vollzug melden, die Bombe war entschärft.

Wir waren mit 20 KameradInnen und allen Fahrzeugen im Einsatz.