Taucheinsatz / Feuer auf Schiff

Datum: 10. Dezember 2020 
Alarmzeit: 7:23 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Funkmeldempfänger 
Dauer: 52 Minuten 
Art: Taucheinsatz  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Bad-Essen, Im Apfelgarten 
Fahrzeuge: ELW1 Alfhausen , HLF 10/6 Alfhausen , Rettungsboot  


Einsatzbericht:

Bereits am vergangenen Donnerstag wurde unsere Wasserrettungs- und Tauchergruppe zu einem vermeintlichen Schiffsbrand auf den Mittellandkanal bei Bad Essen alarmiert. Gemeldet worden war eine unklare Rauchentwicklung aus dem Laderaum eines Binnenschiffes. Da nicht bekannt war womit das Schiff beladen war und welche Gefahr von dem Brand ausging, alarmierte die Regionalleitstelle großzügig. Mehrere ortsansässige Feuerwehren und die Taucher aus Bramsche und Alfhausen wurden zur Hilfe gerufen. Die ersteintreffende Ortsfeuerwehr und die Polizei konnten nach Rücksprache mit dem polnischen Schiffsführer bald Entwarnung geben: Wasserdampf, kein Rauch. Am Mittwoch war das Schiff mit unzähligen Kubikmetern Metallspänen beladen worden. Die Späne hatten eine Temperatur von ungefähr 40°C und bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt, entwich eine ansehnliche Wasserdampfwolke aus dem Frachtraum. So kam es, dass unser ELW und das HLF inklusive Boot die Anfahrt bereits nach wenigen Minuten wieder abbrechen konnten. Vierzehn KameradInnen konnten nach kurzer Zeit zurück an ihren Arbeits- oder Ausbildungsplatz.