Schwerer Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 10. September 2018 
Alarmzeit: 5:58 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 37 Minuten 
Art: Technische Hilfe  
Einsatzort: Hesepe, B 68 
Einsatzleiter: W. Sollmann (FF Hesepe) 
Mannschaftsstärke: 75 
Fahrzeuge: ELW1 Alfhausen , HLF 10/6 Alfhausen , TLF 3000 Alfhausen  
Weitere Kräfte: FF Bramsche-Mitte, FF Hesepe, RW-Einheit FF Engter 


Einsatzbericht:

Am frühen Montagmorgen gegen 5:58 Uhr wurden wir nach Hesepe zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW war auf der B 68, aus Richtung Bramsche kommend, von der Fahrbahn abgekommen. Er hatte einen ca. 35 cm dicken Baum komplett entwurzelt und hat anschließend einen Metallzaun niedergerissen. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen und der 26-jährige Fahrer wurde hierbei in seinem völlig zerstörten Fahrzeug schwer eingeklemmt. Unter Einsatz von mehreren Rettungssätzen und einer Seilwinde konnte der Fahrer nach ungefähr 1,5 Stunden aus seinem Fahrzeug befreit werden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der junge Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Osnabrücker Krankenhaus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Hesepe, Alfhausen, Bramsche-Mitte und Engter, sowie Rettungsdienst und die Polizei.

 

(Fotos: NWM-TV)