Brennt Werkshalle

Datum: 5. Februar 2018 
Alarmzeit: 19:32 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 4 Stunden 43 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Alfhausen – Heeke, Bruchstraße 
Einsatzleiter: C. Bohmann 
Mannschaftsstärke: 100 
Fahrzeuge: ELW1 Alfhausen , HLF 10/6 Alfhausen , TLF 3000 Alfhausen  
Weitere Kräfte: FF Ankum, FF Rieste, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Montag um ca. 19:30 Uhr wurden wir zu einem Brand in einer Werkshalle eines Zimmereibetriebes nach Heeke gerufen. Aufgrund der Meldung der Leitstelle haben wir bereits auf der Anfahrt die Feuerwehren Rieste und Ankum zur Unterstützung nachalarmieren lassen. Als wir an der Einsatzstelle eingetroffen waren, fanden wir einen in der Halle abgestellten LKW vor, der im Bereich des Fahrerhauses in Vollbrand stand. Durch den Stromausfall konnten die Tore zur Halle nicht mehr elektrisch geöffnet werden, sodass wir mit Hilfe des Eigentümers und eines Staplers ein Tor einreißen mussten um einen Zugang zu schaffen. Danach haben wir unverzüglich mit einem Strahlrohr mit der Brandbekämpfung begonnen. Das Feuer hatte bereits ein Lichtfenster in der Halle zu schmelzen gebracht und war auf einige umliegende Baumaterialien und Teile des Daches übergegriffen. Im Verlauf des Einsatzes wurden mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz und die Drehleiter zum Ablöschen von Glutnestern eingesetzt. Als das Feuer soweit abgelöscht war, wurde der LKW mit einem Teleskoplader eines benachbarten Lohnunternehmers aus der Halle gezogen, um diesen im Freien endgültig ablöschen zu können. Im Anschluss kontrollierten wir die Halle nach weiteren Glutnestern, löschten diese ab und konnten danach die Einsatzstelle verlassen.