Brennt Schweinestall

Datum: 30. Juni 2020 
Alarmzeit: 8:44 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Funkmeldempfänger 
Dauer: 2 Stunden 1 Minute 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Rieste, Stickteichstraße 
Einsatzleiter: S. Kramer (FF Rieste) 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: ELW1 Alfhausen , HLF 10/6 Alfhausen , TLF 3000 Alfhausen  
Weitere Kräfte: DLK-Einheit Ankum, FF Epe, FF Rieste, FF Sögeln 


Einsatzbericht:

Um 08:47 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Rieste, Sögeln, Epe und Ankum zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Stickteichstraße gerufen. Wir waren mit allen Fahrzeugen und 16 KameradInnen im Einsatz.

Hier die Pressemeldung der Polizei Osnabrück:

POL-OS: Rieste: Schweinestall brannte

Gegen 08:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem landwirtschaftlichen Anwesen in die Stickteichstraße alarmiert. Ein Mitarbeiter hatte ein Feuer in einem Schweinestall entdeckt und umgehend reagiert. Sofort trieb er die Schweine des betroffenen Bereiches in einen anderen Stall und verschloss eine Zwischentür. So rettete er nicht nur den Tieren das Leben, sondern verhinderte auch ein Ausbreiten der Flammen. Parallel wurden die Rettungskräfte durch eine Bewohnerin verständigt. Fünf Ortsfeuerwehren wurden zur Einsatzstelle gerufen und löschten in rund 45 Minuten die Flammen im Bereich einer Zwischendecke. Der Brandort wurde anschließend von der Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Derzeit wird ein technischer Defekt als Auslöser vermutet. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro. Der betroffene Stall ist zurzeit nicht für die Tierhaltung nutzbar. Durch die schnelle Reaktion des Hofmitarbeiters kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.