Munitionsfund

Datum: 22. April 2020 
Alarmzeit: 13:00 Uhr 
Alarmierungsart: Telefon 
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten 
Art: Technische Hilfe  
Einsatzort: Alfhausen-Thiene, Zum Wasserwerk 
Einsatzleiter: N. Lauxtermann (Feuerwehr Osnabrück) 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TLF 3000 Alfhausen  
Weitere Kräfte: Kampfmittelbeseitigung, Ordnungsamt SG Bersenbrück, Polizei 


Einsatzbericht:

Am Mittwoch haben wir mit unserem Tanklöschfahrzeug den Kampfmittelbeseitigungsdienst in Alfhausen-Thiene unterstützt. Ein Landwirt hatte bei Arbeiten auf seinem Feld eine Sprenggranate aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Experten entschieden, dass das Kampfmittel vor Ort durch eine Sprengung unschädlich gemacht werden sollte. Für die kontrollierte Explosion wurde ein kleiner Baumbestand ausgewählt. Wegen der anhaltenden Trockenheit hatte der Sprengmeister Bedenken, dass es zu einem Wald- / Flächenbrand kommen könnte. Deshalb standen wir bereit.
Gegen 14:15 Uhr erfolgte die kontrollierte Vernichtung der Granate, zu einem Feuer kam es glücklicherweise nicht.
Wir waren zusammen im Einsatz mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen, einem Fachberater der Feuerwehr Osnabrück, der Polizei Bersenbrück und dem Ordnungsamt.

Weltkriegsmunition gesprengt

Hier ein kleines Video von der kontrollierten Sprengung.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Alfhausen am Mittwoch, 22. April 2020